• Black Friday: 10% Rabatt auf ALLES!
  • gilt noch:
Angebote in:

Plymouth

Plymouth Gin: Weniger bitter und deutlich milder als ein klassischer London Dry Gin

Weiterlesen

 


Plymouth Gin
Plymouth Gin ist mehr als nur ein Markenname. Er ist zum einen eine geschützte Bezeichnung für Gin, der aus Plymouth, im Südwesten Englands, stammt, zum anderen ist es aber auch der Name einer ganz eigenen Gin-Gattung, die mit einem ganz individuellen Geschmackprofil auswartet.
Plymouth Gin wird aus reinem Getreidealkohol hergestellt, zusammen mit 7 Botanicals: Wacholder, Zitronenschalen, Orangenschalen, Veilchenwurz, Angelikawurzel, Kardamom, Koriandersamen. Das benötigte Wasser stammt aus einem natürlichen Wasserreservoir in Dartmoor.

Plymouth: Die Geschichte
1793 wurde der erste Plymouth Gin hergestellt. Ein gewisser Mr. Coates gab dazu den Anstoß, der im gleichen Jahr zu dem zur damaligen Zeit renommierten Spirituosenunternehmen Fox & Williams dazu stieß. Der erste Plymouth Gin wurde schon damals in der Black Friars Destillerie produziert, die heute als die älteste aktive Destillerie Englands gilt.
Berühmt wurde der Plymouth Gin, weil kurz nachdem der erste Plymouth Gin auf den Markt kam, die britische Marine Kunde wurde. Hierfür entwickelte die Black Friars Destillerie eigens eine Plymouth Sonderedition mit 57 %, der Plymouth Navy Strength. Der hohe Alkoholgehalt war deshalb wichtig, weil auf den Schiffen den Gin zusammen mit der Munition gelagert werden musste. Verschüttete man nun versehentlich Gin im Lagerraum, so war Dank der hohen Alkoholkonzentration das Schießpulver trotzdem noch brauchbar.
Der Plymouth Gin von heute ist von der Typistik her milder als ein klassischer London Dry, er enthält mehr Wurzeln und weniger bittere Botanicals.

Plymouth_Gin1

Plymouth_Gin2

Plymouth_Gin3

 
Zuletzt angesehene Artikel